Aktuelles

5.2.2014

Liebe Loskäuferinnen und Loskäufer,

leider hat es seit unser letzten Information von Weihnachten etwas gedauert, bis wir uns heute wieder melden. In der Zwischenzeit sind aber unser Fachanwalt, Herr Sainz de Baranda, und wir nicht untätig geblieben. Leider hat die Bitte um Rückabwicklung zu keinem Ergebnis geführt, so dass wir diesen Aspekt zur Zeit nicht weiter verfolgen.

Vom Tribunal Superior in Madrid ist zwischenzeitlich auch eine Antwort gekommen. Das Gericht hat die Behandlung der Angelegenheit abgelehnt, da der Streitwert unter € 600.000 liege. In Anbetracht des ursprünglichen Verlosungsvolumen von € 1.089.000, sowie der seinerzeitigen Wertschätzung scheint diese Feststellung zwar sehr willkürlich, ist aber leider so hinzunehmen.

Der aktuelle Marktwert des Hauses liegt sicherlich unter € 600.000, aber, wie das Gericht das so aus der Ferne beurteilen will, ist nicht nachzuvollziehen. Soweit es die "gerichtliche Ebene" betrifft, prüft Herr Sainz de Baranda, welche Rechtsmittel jetzt eingelegt werden. Wenn also keine Lösung direkt mit den Loskäuferinnen und Loskäufern erzielt wird, bestätigt sich die bisherige Beurteilung dass es wahrscheinlich noch sehr lange dauert, bis letztendlich der Europäische Gerichtshof sich mit der Angelegenheit beschäftigt.

Es gibt aber auch eine positive Entwicklung. Herr Sainz de Baranda hat es in Verhandlung mit der Lotteriegesellschaft (LAE) geschafft, dass diese nun das Abstimmungsergebnis der zuletzt durchgeführten Befragung zur Teilverlosung akzeptieren will. Die neuen Bedingungen der LAE sind, dass Herr Sainz de Baranda eine Dokumentation über die verkauften Lose mit allen Informationen zu den jeweiligen Käufern und die Mails mit den einzelnen Abstimmungen persönlich dort vorlegt.

Wir werden also die von Ihnen vorliegenden Antworten mit den Zustimmungen verwenden, ohne dass Sie dies noch einmal mit einem Mail bestätigen müssen. In dem seinerzeitigen Mail haben wir ja geschrieben, dass Schweigen als Zustimmung gewertet wird. Wir haben viele Zustimmungen erhalten.

Eine Vielzahl von Loskäuferinnen und Loskäufern hat aber die stillschweigende Zustimmung gewählt. Wer jetzt aber seine Zustimmung noch einmal ausdrücklich formulieren will (und zwar nur diejenigen, die nicht schon zugestimmt haben), können gerne noch ein entsprechendes Mail senden. Soweit wir bis zum 8. März keine Antwort erhalten, sind Sie damit einverstanden, dass wir Ihre bisherigen Zustimmung verwenden dürfen.

Wenn Sie Fragen haben, so senden Sie mir bitte ein E-Mail. Sie können mich aber gerne auch unter der Mobilnummer 01789707666 ab 8.02. bis 07.03. in Deutschland anrufen. Ich halte mich in dieser Zeit in Deutschland auf, da meine Frau eine schwere Operation hatte und ich während der Genesungsphase bis zu diesem Termin in Deutschland bin.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Boddenberg

PS: Ich bitte dringend darum, bei Änderung der Mailadresse, diese mitzuteilen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlüsseldienst Hamburg